Mai 27 2018 01:42:52
Neue Nachrichten
· [b]Alamannenmuseum E...
· [b]Rezension:[/b] ...
· [b]Tirnanog - Shaun ...
· [b]Rezension:[/b] ...
· [b]Folgende Bands si...
· [b]MPS Saison 2018[/...
· [b]Rezension:[/b] ...
· [b]Promovideo Ghostt...
· [b]Pfeile fliegen la...
· [b]Mit Hammer und Ä...
Navigation
Mittelalter Ring
Mittelalterseite
Mittelalter, Termine & Mehr
www.burg-assum.de
www.mittelalterseite.de

Manfried`s Trelleborg
Geschichte und Berichte Wikinger
www.manfrieds-trelleborg.de

Werbe Ecke

www.dunkelklang.de
Dunkelklang - Magazin & Agentur

www.mm2net.de
Markus Müller - Mittelalter Fotos

www.hansemeister.com
Michael Meister - Mittelalter Fotos

trainingsschwerter.com
Trainingsschwerter

fahrendehaendler.de
Vehi Mercatus

www.fantasyschmuck.at
Fantasyschmuck

Veranstaltungsbericht - Hörnerfest 2012 - Bericht
Mittelaltermagazin - Praeco Medii Aevi
Ausgabe Nr. 03/2012 Webzeitung  Webmagazin  Mittelaltermagazin für Freunde des Mittelalters Sonntag, 20. Mai 2012


Hörnerfest 2012

Freitag, 6.7., 8 Uhr morgens: Letztes Geraffel einpacken und auf zum Hörnerfest in Brande-Hörnerkirchen bei Elmshorn

Zwei Jahre war ich jetzt nicht dort, mal schauen, was sich so getan hat...

Nachdem ich natürlich am Hauptbahnhof aufgrund eigener Doofheit meinen Anschluss-Zug verpasse, lasse ich mir meine gute gute Laune nicht verderben, werde in Elmshorn von einer Freundin eingesammelt und schaffe es tatsächlich, mein gesamtes Zeug in ihren kleinen Wagen zu stopfen. Irgendwie ist das auch schon Teil des Festival-Feelings.

Am Gelände angekommen, erhalte ich zunächst für 5,- € Pfand einen großen blauen Müllsack und ich frage mich kurz, wieviel Müll ich wohl produzieren muss, um das Pfandgeld zurück zu bekommen...

Es folgt eine kurze Einweisung auf die Campsite, die wie erwartet noch recht leer ist und ich sichere mir einen Platz. Nach einer halben Stunde steht dann auch das Zelt inklusive Feldbett, letzte Handgriffe an der Gewandung (diesmal ist es die Klabauterfrau) und ein moderates Frühstück und dann kann es los gehen. Vom Bühnengelände dringen die ersten Soundcheck-Töne und auch die Campsite füllt sich stetig.

Zunächst schlendern wir einmal über den Markt, der wie auch die letzten Jahre klein aber fein ist, wenn auch nicht alle angekündigten Stände zu finden sind. Für das leiblich Wohl sorgen unter anderem Hatems Falafelstand und die Historische Backstube, die ich auch auf anderen Märkten bereits kennen und schätzen gelernt habe. Um die Süßmäuler unter uns kümmert sich die Süß-Krämerey mit süßen Waren und süßem Lächeln der Marketenderin.  Direkt nebenan gibt es dann auch Versengolds geheimnisvolles Allgebräu zu kaufen, wobei die Händlerin uns mit einem Augenzwinkern verrät, dass es nicht das Originalrezept von der gleichnamigen CD sei.

 

Beliebter Anlaufpunkt sind natürlich auch die CD- und Merchandise-Stände. Von den Händlern her gibt es fast mehr geschickte Handwerker als auf manch größerem Markt und tolle Unikate zu erstehen. Bei einem Schwenk zu den Heerlagern hinüber werden wir freundlich begrüßt und dürfen uns auch in den Lagern umschauen. Hingucker in diesem Jahr sind die Lagerdixies, die im Vorwege bestellt werden konnten. Wenigstens ein Lager machte sich die Mühe, es abzudecken ;-) Aber egal, es ist nun mal das Hörnerfest und keine MA-Veranstaltung.

Nach der ersten Markt- und Lager-Runde nun auf zur Bühne! Am ersten Festival-Tag schauen wir uns Zwielicht, Dunkelschön, Rabenschrey, Rapalje und Feuerschwanz an. Zwielicht ist neu für mich, gefällt mir aber sehr gut, Dunkelschön ist eines der Highlights, auf das ich mich seit Wochen freue. Bei Rabenschrey flippt das Publikum aus, meine Bedenken wegen der mir neuen Besetzung werden restlos hinweg gefegt. Donar hat es halt drauf! Bei Rapalje wird gefolkt und getanzt bis zum Umfallen und lauthals David ein Geburtstagsständchen gebracht. Bei Feuerschwanz schlafe ich schließlich fast im Stehen ein *g* , obwohl die gewaltig Stimmung machen und das Publikum johlt und tanzt. Also beende ich den ersten Tag und krieche in meinen Schlafsack...

Samstag, 7.7., 6 Uhr morgens: Die Sonne scheint auf mein Zeltdach und lässt mich den Morgen genießen. Trotzdem noch mal umdrehen und n Stündchen schlummern...

Nach einem gemütlichen Frühstück und einer unterhaltungsreichen Waschaktion im Toilettenwagen, weil mir die Schlange bei den Duschen zu lang ist, ziehen wir wieder über den Markt und warten auf den Beginn der Konzerte. Meine Geldbörse wiegt nach einer Stunde schon deutlich weniger... so viele schöne Dinge gibt es hier.

Als um 12 Uhr Aletrun zu spielen beginnt, beschließen wir, dass die laut genug sind, dass man sie auch vom Markt aus gut hören kann. Mehrere interessante Gespräche mit den Händlern und Handwerkern vertreiben uns die Zeit bis zu einem besonderen Schmankerl: Es finden sich sowohl Musiker als auch genügend Tänzer für einen kleinen spontanen Markttanz... so schnell habe ich den Traubentritt noch nie getanzt *lach*. Bei den nächsten Bands husche ich immer mal wieder zur Bühne, wirklich fesseln kann mich aber keine von ihnen; irgendwann muss ich auch noch was zum Mittag essen. Der Abend wird lang werden.

Zwischendurch dürfen wir immer die fantastischen und humorvollen Konzerte der Schattenweber genießen. Die Stimmung hier vor der kleinen Marktbühne ist eine ganz andere als vor der großen Bühne, ruhiger aber nicht weniger intensiv. Hier kaufe ich dann auch meine einzige CD an diesem Wochenende.

Leider ist das beste Stück "Das Feeräuberlied" noch auf keinem Silberling zu finden, aber hier ein YouTube-Link dazu. Besonders sympathisch finde ich, dass die Band alle Stücke GEMA-frei anbietet.

Bei einer meiner Stippvisiten auf dem Bühnengelände werde ich von den heiseren Klängen der Band Fejd gefangen genommen. Dieser schwedische Folk-Metal berührt etwas in mir...

Black Messiah lauschen wir wieder aus sicherer Entfernung, bei Ignis Fatuu pirschen wir langsam zur Bühne vor, kein leichtes Unterfangen mehr. Aber bei Versengold müssen wir unbedingt ganz vorne stehen! Und nach einem viel zu langen Soundcheck geht es endlich los! Da wird so der ein oder die andere morgen wohl heiser sein...

 Versengold folken das Publikum und auch Pinto bekommt sein Geburtstagsständchen. Vollkommen ausgepowert lassen wir den Abend unterm Sonnensegel auf dem Vorplatz ausklingen und später schlafe ich zu den Klängen von Russkaja auf meinem Feldbett ein... hmmm, die klingen interessant... aber noch mal aufraffen kann ich mich dann doch nicht mehr.

Sonntag, 8.7., 8 Uhr: Aufraffen und Sachen packen, etwas frühstücken und ein Kaffee bis der Shuttlebus zum Bahnhof fährt. Der Vorplatz ist mittlerweile im Dreck versunken, wer sich auf den Tischen abstützt, läuft Gefahr, daran fest zu kleben... schade. Meinen fast leeren Müllsack tausche ich gegen meine Pfandgebühr und möchte mit dem nicht tauschen, der all das gewissenhaft sortiert... wobei der Erlös aus all den Dosen und Flaschen es vielleicht wert ist. Auf der Busfahrt zum Bahnhof kann man noch den ein oder anderen Blick auf die Campsite erhaschen; nicht alle werden ihr Pfandgeld zurück bekommen, denke ich mir.

Alles in Allem war es ein geniales Festival-Wochenende, das Hörnerfest ist zwar gar nicht mehr so klein, aber immer noch fein und die Crew macht insgesamt einen guten Job... Zum Thema Sauberkeit gehört eben auch die Mitarbeit der Besucher.

Ich freue mich jedenfalls schon auf das nächste Jahr!

 

Bericht: Cornelia Niehus

 

     


Erscheinungsweise: Zweimonatlich Vervielfältigung nur mit Genehmigung Impressum

Foren Themen
Neueste Themen
· Omnia - Reflexions
· Tanztermine 2018 - S...
· Marie`s Wedding - Bo...
· Saeldes Sanc- Thank ...
· Strings & Spoons- A ...
Heißeste Themen
Keine Themen erstellt
Pressemeldungen
· Kölner Fest für Al...
· Tir Nan Og - From th...
· Paulines Choice - A ...
· Maidenwerk PurPur
· Ghosttown Company
Neue Nachrichten
Lesenswert
Reise durch das Selbst - Lebenshilfe

Silvia Miller - Reise durch das Selbst

Silvia Miller - Reise durch das Selbst
www.reise-durch-das-selbst.de

Veranstaltungen
<< März 2018 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Keine Ereignisse.

Buchmarkt
Bücherpartner
LIBRI Buchshop
Weblinks


www.kutenholz-live.de


Mittelalter Bücher & mehr



Mitgliederseiten
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
44,011,589 eindeutige Besuche